Home / Herren / U23 Herren / Zweite Garde unterliegt in Leipzig mit 4:11

Zweite Garde unterliegt in Leipzig mit 4:11

Die zweite Herren-Mannschaft der Red Devils stand am gestrigen Sonntag dem überraschend heimstarken Team Partisan Connewitz gegenüber. Die junge Harzer Truppe musste – auch aufgrund zahlreicher personeller Ausfälle – eine deutliche 4:11 Niederlage hinnehmen.

(sl/sd) Am gestrigen Sonntag trat die zweite Mannschaft der Red Devils in Leipzig gegen Partisan Connewitz auf dem Parkett an.

Die in dieser Saison noch einmal stark verjüngte Truppe konnte, aufgrund verschiedenster Ausfälle, ihrem Trainer in diesem Spiel nur als Rumpftruppe zu Verfügung stehen. Die Connewitzer hingegen, in Auswärtsspielen meist nur ausreichend besetzt, nutzten ihr Heimspiel um alle nur möglichen Spielerreserven zu mobilisieren.

Das zunächst im ersten Abschnitt ausgeglichene Spiel, wendete sich Mitte des zweiten Drittels zu Gunsten der Partisanen aus Connewitz. Dem an diesem Tage, aufgrund der personellen Stärke, übermächtigen Gegner konnten die Red Devils II nicht wirklich viel entgegen setzen. Zwar wurden alle Kräfte immer wieder mobilisiert, jedoch hatte dieses phasenweise Aufbäumen gegen die mit drei Reihen spielenden Hausherren lediglich mäßigen Erfolg.

Am Ende stand dann ein doch recht deutliches 11:4 für die gastgebenden Connewitzer zu Buche.

„Es waren nicht die 11 Tore, die uns gestern haben verlieren lassen, sondern es waren die vielen individuellen Fehler, die diese Tore ermöglicht haben. Jedoch blicke ich optimistisch auf das nächste Spiel, denn wir konnten uns trotz, des deutlichen Ergebnisses, zumindest im gesamten ersten Drittel mannschaftstaktisch verbessern. Wir müssen jetzt intensiv an deren Konstanz für eine gesamte Spielzeit arbeiten, auch und gerade wenn wir in Rückstand geraten“ resümiert Neu-Coach Stefan Liß heute.

Partisan Connewitz – Red Devils Wernigerode II 11:4 (1:2|4:1|6:1)

Zeit (Torstand) Torschütze (Vorlage)
04:43 (0:1) Christopher Suske (Johannes Könnemund)
05:59 (0:2) Max Henke (Philipp Hentrich)
06:26 (1:2) Stefan Schleicher
22:03 (2:2) Christian Köhler
25:27 (3:2) Martin Sonntag (Stefan Schleicher)
26:11 (3:3) Marius Mildner
34:03 (4:3) Stefan Schleicher (Ricky Radünz)
35:10 (5:3) Ricky Radünz (Stefan Schleicher)
41:29 (6:3) Stefan Schleicher (Ricky Radünz)
41:49 (7:3) David Reißner
44:11 (8:3) Stefan Schleicher (Martin Sonntag)
44:56 (8:4) Marius Mildner
47:07 (9:4) Samuel Neumann (Christian Köhler)
49:49 (10:4) Ricky Radünz
55:16 (11:4) Dirk Vater

Für die Red Devils Wernigerode II spielten:
Nico Mentze, Tino Fiedler, [T] Robin Hartmann, Philipp Hentrich, Marco Beranek, Marius Mildner, [C] Johannes Könnemund, Christopher Suske, Florian Hellmund, Max Henke, Carl Schneevoigt, David Balnus, [T] Nico Severin

Die nächste Partie bestreiten die Red Devils II am 27.10.2012 in Leipzig gegen Chemie Genthin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.