Home / Herren / Kuittinen bleibt – Ahonen wird ausgeliehen

Kuittinen bleibt – Ahonen wird ausgeliehen

Es ist Bewegung auf dem Transfermarkt! Juha-Pekka Kuittinen bleibt doch bei den Red Devils. Dafür wird Jussi Ahonen an den MFBC Löwen Leipzig ausgeliehen.

(mv) Vor etwa vier Wochen haben wir mit Jani Karonen, Aku Taira, Aleksi Hänninen und Jussi Ahonen unsere internationalen Transfers bekannt gegeben. Die Verhandlungen mit einem weiteren finnischen Spieler werden voraussichtlich in der kommenden Woche mit der Vertragsunterzeichnung abgeschlossen. Zum damaligen Zeitpunkt war zudem klar, dass es mit Markus Skippari, Gatis Akulovs und Juha-Pekka Kuittinen drei internationale Abgänge zu verkraften gibt. Doch mittlerweile haben sich die Vorzeichen ein wenig geändert.

Juha-Pekka Kuittinen bleibt

Der Finne Juha-Pekka Kuittinen wollte nach der Saison 2011/2012 in die Schweiz wechseln, wo er zum Saisonende auch bei seinem Wunschverein ein Probetraining absolvierte. Doch die Verhandlungen erwiesen sich als langwierig und schwierig. Bis Mitte Juli wartete der flinke Finne auf einen Vertrag und verbindliche Information. Nun die Überraschung: der Schweizer Verein hat kein Interesse mehr, damit bleibt Juha-Pekka Kuittinen in Wernigerode und spielt kommende Saison weiterhin für die Red Devils.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Juha entschieden hat, weiterhin für die Red Devils zu spielen. Wir haben zum jetzigen Zeitpunkt eine sehr gute Mannschaft zusammen, die erneut um die Medaillen mitspielen kann. Das war auch ein entscheidender Faktor für den finnischen Angreifer“, so Manager Mario Vordank.

Jussi Ahonen wird ausgeliehen

Eigentlich war die Maßgabe, mit maximal vier ausländischen Verstärkungen in die Saison 2012/2013 zu gehen. Hier wurde gezielt mit vier Spielern verhandelt. Hinzu kam der glückliche Fakt, dass sich mit Aleski Hänninen eher zufällig ein finnischer Student der TU Braunschweig nach Wernigerode verirrte. Nun kam des weiteren der glückliche Umstand mit dem Verbleib von Juha-Pekka Kuittinen hinzu.

„Wir haben uns entschieden, einen finnischen Spieler für die Saison 2012/2013 an einen anderen Bundesligaclub auszuleihen. In den vergangenen Tagen haben wir einige Gespräche mit dem finnischen Youngster Jussi Ahonen geführt und mit ihm einvernehmlich vereinbart, dass wir ihn an den MFBC Löwen Leipzig ausleihen. Mit Leipzig arbeiten wir trotz aller sportlicher Konkurrenz sehr eng zusammen, so dass die Option einer Ausleihe mit den Leipziger Verantwortlichen schnell geklärt war“, so Mario Vordank.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.