Home / Herren / DEVILS CUP 2011: Unentschieden und knapper Sieg am 1. Abend

DEVILS CUP 2011: Unentschieden und knapper Sieg am 1. Abend

Am ersten Turniertag sah das Publikum zwei ausgeglichene Spiele. Während AaB Aalborg und Verbano Gondola sich nach 60 Minuten mit einem 6:6 Unentschieden trennten, machten es die Red Devils gegen den MFBC Löwen Leipzig bis zur letzten Minute spannend. Letztendlich siegten die Hausherren mit einem Tor Vorsprung.

Der erste internationale Devils Cup wurde mit der Partie zwischen den Dänen und Schweizern am Freitag nachmittag eröffnet.

AaB Aalborg – Verbano Gordola (6:6)

Während Aalborg Floorball mit einem vollen Kader anreiste, füllte Trainer Phillippe Soutter sein Tessiner Team mit einigen Junioren auf.

Aalborg startete denn auch mit einem frühen Führungstreffer in die Begegnung, der erst kurz vor Ende durch Verbano Gordola egalisiert und etwas später auf einen 1:2 Spielstand erhöht werden konnte. Nach der Pause entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie. Nach etwa 10 Minuten trafen die Dänen zum Ausgleich. Allerdings konnten die Tessiner noch einmal nachlegen, so dass es zur Pause 2:3 stand.

Motiviert kamen die Teams nach der Pause zurück, durch das wenige Eingreifen der Schiedsrichter entwickelte das Spiel sich etwas körperlicher auf beiden Seiten. Nach 10 torlosen Minuten drehte Aalborg das Ergebnis zu ihren Gunsten, doch der Ausgleich folgte unmittelbar. Im Verlauf des letzten Drittels konnte Verbano Gordola zwar mit 2 Treffern vorlegen, doch auch diesen Vorsprung glichen die Dänen nach und nach aus. So trennten sich beide Mannschaften nach 60 Minuten mit einem 6:6 Unentschieden.

Red Devils – MFBC Löwen Leipzig (8:7)

Am Abend kam es dann zur Wiederauflage des Meisterschaftsfinale der vergangenen Saison. Der deutsche Vizemeister überraschte mit völlig neuem Kader und trumpfte in den ersten Minuten auch gleich auf. Schon nach wenigen Minuten führten die Gäste dank schnell herausgespielter Chancen mit 2:0. Erst nach 12 abgelaufenen Spielminuten konnten die Red Devils den ersten Torerfolg verbuchen. Diese Freude währte nicht lang, denn kurz darauf erhöhten die Löwen um einen weiteren Treffer. Zwei Tore auf beiden Seiten sollten in diesem Drittel noch folgen. Zur Drittelpause stand es 2:4 für die Hausherren.

In der Anfangsphase sah das Publikum ein ähnliches Bild, wie im ersten Drittel. Ein früher Treffer für den MFBC, dem die Red Devils unmittelbar ein Tor folgen ließen. Ein weiterer Treffer markierte den Anschluß.

Im letzten Drittel sollten die Zuschauer ein Torfeuerwerk zu sehen bekommen. Den im Verlauf erkämpfen 2-Tore Vorsprung der Löwen glichen die Red Devils sechs Minuten vor Schluß aus. Eine 2-Minuten-Strafe gegen beiden Teams verschaffte den vier verbleibenden Spielern den nötgen Platz, so dass die Roten Teufel in der 18. Minute zum Siegtreffer einnetzen konnten.

Den morgigen Tag nutzen die weit gereisten Teams für zusätzliche Testspiele gegen Teams aus der 2. Bundesliga Ost. Um 10:00 Uhr beginnen die Saalebiber Halle gegen Floorball Aalborg. Im Anschluß um 13:00 Uhr treffen die Floorball Tigers Magdeburg auf Verbano Gordola, bevor um 16:00 Uhr und 19:00 Uhr wieder die offiziellen Begegnungen des DEVILS CUPs in der Stadtfeldhalle angepfiffen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.