Home / Nachwuchs / U11 Junioren / PLAYOFFS: U11 Junioren sind Meister

PLAYOFFS: U11 Junioren sind Meister

Die U11 Junioren der Red Devils gewannen am vergangenen Samstag bei den Playoffs die U11-Meisterschaft. In einem spannenden Finale setzten sich die Nachwuchsteufel nach einer spektakulären Aufholjagd mit 7:5 gegen den UHC Elster I durch.

(mv) Am vergangenen Samstag fanden in der Bodelandhalle Quedlinburg die Playoffs der U11 Regionalliga statt. Hierfür hatten sich die jeweils vier besten Mannschaften der beiden U11-Staffeln qualifiziert. Im Überkreuzvergleich standen zunächst die Viertelfinalspiele auf dem Programm, wo die Nachwuchsteufel als Zweitplatzierter der Staffel 1 auf die Floor Fighters Chemnitz (Drittplatztierter Staffel 2) trafen. In einem schnellen und phasenweise robusten Spiel setzten sich die Nachwuchs-Cracks der Red Devils mit 8:1 durch und machten damit den Halbfinaleinzug perfekt.

Im Halbfinale hieß der Gegner UHC Weißenfels. Gleich von Beginn ließen die Nachwuchsteufel den Ball schnell laufen, so dass zur Halbzeit nach 12 gespielten Minuten eine beruhigende 6:1 Führung zu Buche stand. In der zweiten Spielhälfte konnten weitere Chancen genutzt und der Finaleinzug mit einem souveränen 11:3 Erfolg perfekt gemacht werden.

Im Kampf um Gold bzw. die Meisterschaft trafen die U11 Junioren der Red Devils auf den UHC Elster I. In der regulären Saison hatten die Nachwuchsteufel ein Spiel mit 6:8 verloren, der zweite Vergleich endete 6:6 Unentschieden. Demzufolge startete der teuflische Nachwuchs ein wenig verkrampft in die Finalpartie. „Die Zweikämpfe wurden nicht angenommen, uns unterliefen zu viele Fehlpässe, das Spiel war zerfahren“, so Coach Mario Vordank. So war es nicht verwunderlich, dass die Elsteraner nach der ersten Hälfte mit 1:4 in Führung lagen. In der Halbzeitpause folgte eine deutliche Ansprache an die Mannschaft, endlich aufzuwachen, den Ball laufen zu lassen und vor allem zu kämpfen.

Gesagt, getan! Knapp zweieinhalb Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Marie Suske zum 2:4. Nach dem 2:5 für Elster starteten die U11-Nachwuchsteufel eine grandiose Aufholjagd. Binnen fünf Minuten versenkten Marie Suske als auch Sebastian Mennigke jeweils zwei Treffer zur unglaublichen 5:6 Führung. In dieser Phase der Partie spielten sich die U11 Junioren der Red Devils in einen wahren Rausch. Schlussendlich machte Sebastian Mennigke mit seinem vierten Treffer in diesem Spiel den viel umjubelten 7:5 Sieg und damit den Gewinn der Meisterschaft perfekt. Doch nicht nur die beiden entscheidenden Torschützen, sondern vor allem Spielmacher Paul Riechel und alle anderen Akteure trugen einen Großteil zu diesem herausragenden Erfolg bei.

U11 Junioren der Red Devils: Paul Riechel, Sebastian Mennigke, Marie Suske, Kay Ecklebe, Lukas Kastner, Steven Kastner, Bastian Hecek, Ben Sternitzke, Dominik Vorbrodt, Till Treetzen, Sönke von Essen

PLAYOFFS: U11 REGIONALLIGA

Viertelfinale 1: UHC Elster I – UHC Döbeln (9:1)
Viertelfinale 2: Red Devils Wernigerode I – Floor Fighters Chemnitz (8:1)
Viertelfinale 3: Unihockey Löwen Leipzig – TSG GutsMuths Quedlinburg (8:5)
Viertelfinale 4: UHC Weißenfels I – UHC Elster II (10:0)

Halbfinale 1: UHC Elster I – Unihockey Löwen Leipzig (9:6)
Halbfinale 2: UHC Weißenfels – Red Devils Wernigerode I (3:11)

Platz 3: Unihockey Löwen Leipzig – UHC Weißenfels (10:11)
Finale: UHC Elster I – Red Devils Wernigerode I (5:7)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.