Home / Herren / Red Devils wollen in Hamburg endgültig das Playoff-Ticket lösen

Red Devils wollen in Hamburg endgültig das Playoff-Ticket lösen

Am morgigen Samstag gastieren die Red Devils in Hamburg. Im dritten Spiel der Bundesliga-Meisterrunde wollen die Harzer Floorball-Cracks mit einem Sieg nun endgültig das Playoff-Ticket lösen.

Mit einem weiteren Sieg gegen den ETV Hamburg könnten die Red Devils ihrem anvisierten Saisonziel einen sehr großen Schritt näher kommen. Am morgigen Samstag gastieren die Harzer Floorball-Cracks bei den Hanseaten (Anstoß: 18.00 Uhr) und könnten im besten Falle endgültig das Playoff-Ticket lösen. Offen wären dann lediglich noch, ob die Red Devils auf Rang zwei oder drei in die finalen Spiele einziehen und wie letztendlich der Gegner im Halbfinale heißt. Hier kommen zum jetzigen Zeitpunkt rein rechnerisch Berlin, Hamburg und der MFBC Löwen Leipzig in Frage. Bei einem Sieg gegen Hamburg wären nur noch Berlin und Leipzig als mögliche Gegner zu erwarten.

Doch das ganze theoretische Hin und Her sowie sämtliche Rechnereien sind nur eine Seite der Medaille. „In dieser Phase der Saison ist es unser Ziel, so wenige Fehler wie möglich zu machen. Wer ganz vorn mitmischen und um die Medaillen spielen will, der muss einfach jede Partie gewinnen – erst recht in den Playoffs. Wir haben die Playoffs noch nicht endgültig erreicht, wollen dies aber mit einem Sieg gegen Hamburg perfekt machen. Dann werden wir schauen, ob die Ligakonkurrenz nachzieht und mit welchen Zielsetzungen wir das letzte Meisterrundenspiel am 27. März gegen den MFBC Löwen Leipzig angehen. Es wäre sicher schön, wenn wir vor Beginn der Playoffs noch den zweiten Rang erreichen, aber dies ist nicht unbedingt das erklärte Ziel. Mit Rang drei wären wir zunächst auch zufrieden, da wir somit auf jeden Fall erst einmal Serienmeister Weißenfels aus dem Weg gehen würden“, so Devils-Coach Peter Gahlert.

Zum Spiel gegen Hamburg sind die Harzer Floorball-Cracks nahezu wieder komplett. In den vergangenen Spielen hatten die Red Devils mit einigen Personalsorgen zu kämpfen. Tommi Kivilehto und Tommy Löwenberg sind wieder voll einsatzfähig, doch Ramon Ibold wird mit hoher Wahrscheinlichkeit aufgrund einer Grippeerkrankung ausfallen. Nach der Partie gegen Hamburg haben die Red Devils ein spielfreies Wochenende. Somit können dann erst einmal alle Blessuren und Krankheiten ordentlich auskuriert werden, bevor das letzte Meisterrundenspiel gegen Leipzig ansteht.

1. Bundesliga: MEISTERRUNDE – 3. Spieltag

12.03.2011, 18.00 Uhr
ETV Hamburg – Red Devils Wernigerode
Spielort: Hamburg, Sporthalle Hoheluft

13.03.2011, 16.00 Uhr
MFBC Löwen Leipzig – SG BA Tempelhof Berlin
Spielort: Leipzig, Kleine Arena

1. Bundesliga: ABSTIEGSRUNDE

12.03.2011, 16.00 Uhr
SC DHfK Leipzig – SSF Bonn
Spielort: Leipzig, Jahn-Sporthalle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.