Home / Herren / Red Devils starten mit 6:1 Sieg in die neue Bundesliga-Saison

Red Devils starten mit 6:1 Sieg in die neue Bundesliga-Saison

Die Red Devils konnten das erste Bundesliga-Pflichtspiel in dieser Saison gegen die Floor Fighters Chemnitz mit 6:1 gewinnen. Dank diesem Auftaktsieg rangiert das Harzer Bundesligateam nach dem 1. Spieltag auf Rang zwei der Tabelle.

(mv) Der Bundesliga-Auftakt ist geglückt! Die Red Devils gewinnen das erste Ligaspiel in dieser Saison gegen die Floor Fighters Chemnitz mit 6:1. Einerseits war die spielerische Leistung der Gastgeber durchaus überzeugend, andererseits konnte das Spiel auch nicht verloren gehen. Denn Wernigerodes Stadtratspräsident, Uwe-Friedrich Albrecht, hatte zum ersten Bundesliga-Heimspiel einen Schornsteinfeger und einen Schmiedemeister bestellt.

Hintergrund war, dass die beiden Glücksbringer der Mannschaft vor allem Gesundheit und damit möglichst im Saisonverlauf wenig Ausfälle und Verletzungssorgen bescheren. Während Schornsteinfeger ‚Fiete‘ Hoffmann allen Spielern und Trainern mit Glücksgrüßen die Hand schüttelte, überreichte Wolf-Dieter Wittig, Schmiedemeister der Krell’schen Schmiede, dem teuflischen Mannschaftskapitän Raiko Krüger ein handgeschmiedetes Hufeisen, welches natürlich mit der Öffnung nach oben aufgehängt wird, um das Glück für diese Saison nicht entrinnen zu lassen.

Der Spielverlauf der ersten Bundesligapartie verlief aus Sicht der Red Devils sehr zufriedenstellend. Zwar präsentierte sich das Spiel nach einem torlosen ersten Drittel zumindest vom Ergebnis her immer noch ausgeglichen, doch die Gastgeber hatten mehr Spielanteile und ein deutliches Chancenübergewicht. Doch einzig und allein die Chancenverwertung ließ an diesem Tage noch zu wünschen übrig. Dennoch schoss Patrick Rohlmann die teuflischen Hausherren zu Beginn des zweiten Drittels mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf dieses Abschnittes erhöhten Ralf Lisiecki und Raiko Krüger auf 3:0.

Im Schlussdrittel verkürzten die Floor Fighters Chemnitz zunächst auf 3:1, doch in den letzten zehn Minuten dieser Partie sorgten Neuzugang Jarno Savolainen, Tino Weiß mit einem satten Distanzschuss und Peter Müller nach glänzender Vorlage von Torhüter Gary Blume für den 6:1 Endstand. Nicht nur die knapp 280 Zuschauer, sondern auch Devils-Coach Peter Gahlert zeigte sich zufrieden mit dem Bundesliga-Auftakt: „Wir haben geduldig und mit drei ausgeglichen und stark agierenden Reihen gespielt und am Ende verdient gewonnen.“

Red Devils Wernigerode – Floor Fighters Chemnitz (6:1) (0:0,3:0,3:1)

Torfolge: Spielstand (Spielzeit) Torschütze (Assist)
1:0 (23:18) Patrick Rohlmann (Tino Weiß)
2:0 (31:47) Ralf Lisiecki
3:0 (39:08) Raiko Krüger (Juha-Pekka Kuittinen)
3:1 (43:55) David Reich (Raphael Thiele)
4:1 (50:30) Jarno Savolainen (Ramon Ibold)
5:1 (58:43) Tino Weiß
6:1 (59:33) Peter Müller (Gary Blume)

Strafen: Spielzeit, Spieler (Mannschaft) Vergehen
(37:49) René Radünz (Floor Fighters Chemnitz) 2min. (Stockschlag)
(49:30) Axel Herold (Floor Fighters Chemnitz) 2min. (Bodenspiel)

Schiedsrichter: Luther/Lachnit (Halle)

Zuschauer: 260

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.