Home / Events / Hasseröder erneut Titel- und Hauptsponsor des Nationen Cup 2010

Hasseröder erneut Titel- und Hauptsponsor des Nationen Cup 2010

Die Hasseröder Brauerei ist auch bei der dritten Auflage des Hasseröder Nationen Cup Offizieller Titel- und Hauptsponsor. Kürzlich unterzeichneten der ortsansässige Bierbrauer und die Red Devils einen Sponsoringvertrag für das internationale Event, welches vom 10. bis 12. September 2010 in Wernigerode stattfindet.

(mv) Vom 10. bis 12. September findet in Wernigerode der Hasseröder Nationen Cup 2010 statt. Bei der dritten Auflage sind diesmal 8 Nationalmannschaften mit von der Partie. Von Freitag bis Sonntag stehen insgesamt 12 Länderspiele auf dem Wochenendprogramm. Während die Herren Nationalmannschaften von Italien, Österreich, Ungarn und Deutschland im Rahmen eines 4-Nationen-Cup den Turniersieger unter sich ausmachen, bestreiten die Damen- und U19 Herren-Nationalmannschaften von Ungarn und Deutschland jeweils drei Länderspiele gegeneinander.

Die ortsansässige Hasseröder Brauerei garantiert mit ihrem Engagement als Offizieller Titel- und Hauptsponsor erneut einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Bereits im Zuge der Bundesliga-Playoffs im Mai 2010 unterzeichneten die Red Devils vom WSV Rot-Weiß in Person von Vereinspräsident Prof. Dr. Armin Willingmann und Hasseröder Vertriebschef Christian Neuhäuser eine entsprechende Sponsoringvereinbarung für das diesjährige internationale Event, welches nach 2008 und 2009 zum dritten Mal in Wernigerode ausgerichtet wird.

Auch Devils-Manager und Organisationschef Mario Vordank äußert sich im Hinblick auf den diesjährigen Hasseröder Nationen Cup sehr optimistisch und zuversichtlich. „Mit Österreich, Ungarn, Italien und dem Gastgeber Deutschland haben wir vier hochkarätige Herren Nationalmannschaften am Start. Die Damen und U19 Herren Nationalteams ergänzen das Event perfekt: die Zuschauer können so an den drei Turniertagen die ganze Bandbreite des Unihockeysports erleben. Eine Veranstaltung in dieser Größenordnung wäre aber wiederum ohne das Engagement der Hasseröder Brauerei und zahlreicher weiterer Sponsoren und Partner nicht realisierbar. Demzufolge sind wir allen sehr dankbar, die uns dabei helfen, dass dieses Event in Wernigerode stattfinden kann.“

Der Hasseröder Nationen Cup hilft nicht nur dem lokalen Verein, die Sportart Unihockey im Harz weiter zu verbreiten und zu etablieren, sondern hilft auch der gesamten Entwicklung in Deutschland. Das Event strahlt mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus und erhöht den Bekanntheitsgrad der Stadt Wernigerode und der Sponsoren und Partner. In den vergangenen Jahren wurde jeweils im Mitteldeutschen Rundfunk über den Hasseröder Nationen Cup berichtet, was für das gesamte Event und den Sport ein bedeutender Meilenstein bedeutet. Mit Blick auf das Ziel, dass Unihockey irgendwann olympisch werden soll, müssen die Vereine in ihren Regionen und der Verband in nationaler Sicht noch viel Arbeit leisten. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Event unseren Beitrag zu weiteren Entwicklung des Unihockeysportes beitragen können“, so Mario Vordank.

Die meisten Länderspiele des Hasseröder Nationen Cup finden in der Stadtfeldhalle Wernigerode statt. Aus organisatorischen Gründen werden drei Spiele auch in der nahgelegenen Sporthalle Burgbreite ausgetragen. Eine Partie der Damen wird am Sonntag sogar in der Nachbarstadt Quedlinburg stattfinden: „Der dortige Unihockeyverein hatte bei uns angefragt und wolle das Länderspiel ebenfalls zu lokalen Entwicklung nutzen. Diesem Wunsch sind wir natürlich sofort nachgekommen“, so Mario Vordank. Wen jetzt bereits das Unihockey-Fieber gepackt hat, der muss nun nicht mehr lange warten. In knapp vier Wochen ist es soweit, die Vorbereitungen laufen derweil auf Hochtouren. Nicht nur die Organisatoren, sondern auch die teilnehmenden Nationalmannschaften freuen sich auf spannende Spiele und ein hochkarätiges Turnier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.