Home / Herren / Red Devils zu Gast beim Deutschen Meister

Red Devils zu Gast beim Deutschen Meister

Zum zweiten Spieltag der Meisterrunde gastieren die Red Devils am kommenden Sonntag beim amtierenden Deutschen Meister und aktuellen Tabellenführer. Gegen die Weißenfelser mussten die Harzer in dieser Saison bereits drei knappe Niederlagen einstecken. Vielleicht können die Red Devils diesmal einen Punkt stibitzen!?

(mv) Nach dem Auftaktsieg in der Bundesliga-Meisterrunde gegen den ETV Hamburg gastieren die Red Devils am kommenden Sonntag beim aktuellen Tabellenführer und amtierenden Deutschen Meister. Gegen den UHC Sparkasse Weißenfels bestreitet das Harzer Bundesligateam in dieser Saison damit bereits den vierten Vergleich: zweimal in der regulären Bundesligasaison und einmal im Pokalwettbewerb mussten die Red Devils jeweils mehr oder weniger knappe Niederlagen hinnehmen (2:8, 6:8 und 3:6). Und sollten die Harzer schließlich als Viertplatzierter den Einzug in die Playoffs schaffen, dürften noch mindestens zwei weitere Begegnungen gegen die Weißenfelser hinzukommen. Nun stellt sich allerdings die Frage, wie die Red Devils das Bollwerk des Deutschen Meisters knacken können.

Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach: alle Spieler der Red Devils müssen zunächst gesund, mit dem nötigen Willen, die Partie gewinnen zu wollen und hoch motiviert in das Spiel gehen. Der Wille ist auf kämpferisch gestimmt und die Spieler sind im Hinblick auf die mögliche Playoff-Teilnahme entsprechend fokussiert. Doch Verletzungssorgen und personelle Ausfälle bringen regelmäßig Sorgenfalten auf die Stirn von Devils-Coach Peter Gahlert. Zum einen laboriert der Schwede Adam Karlsson noch an einer Knieverletzung, wird aber wohl zunächst im Spiel gegen Weißenfels auflaufen. Ob er aber die gesamte Partie spielen kann, bleibt vorerst fraglich. Darüber hinaus sind mit Robert Müller und Martin Schaberich zwei wichtige Akteure gegen Weißenfels nicht mit von der Partie. Demzufolge müssen die freien Positionen möglichst adäquat ersetzt werden, was eine kleine Rotation in den bisherigen Formationen zur Folge hat.

Trotzdem reisen die Red Devils hoch motiviert in die Saalestadt, um vor den Playoffs vielleicht noch eine kleine Überraschung zu fabrizieren. Auch wenn es am Ende nicht zu einem Sieg reichen sollte, selbst ein Punktgewinn oder ein erneut knappes Resultat wäre bereits ein großartiges Ergebnis. Denn am Ende könnte vielleicht sogar das Torverhältnis über den Einzug in die Playoffs entscheiden. Angepfiffen wird die Partie um 16.00 Uhr in der Stadthalle Weißenfels.

1. BUNDESLIGA: MEISTERRUNDE

07.03.2010, 16.00 Uhr
UHC WEISSENFELS vs. RED DEVILS
Spielort: Stadthalle Weißenfels

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.