Home / Allgemein / U15-Mädchen holen Gold und schaffen Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft

U15-Mädchen holen Gold und schaffen Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft

Bereits an den vorherigen Spieltagen der Regionalliga Ost U15 Juniorinnen hat die Mannschaft von Trainer Peter Gahlert unter Beweis gestellt, dass sie zu den diesjährigen Favoriten gehören. Am Ende beenden die weiblichen Floorball-Talente des WSV Rot-Weiß die Saison ohne Niederlage und Punktverlust und qualifizierte sich mit einer lupenreinen Weste für die diesjährige Deutsche Meisterschaft, die am 25./26. Juni 2022 in Mühlheim an der Ruhr (Nordrhein-Westfalen) stattfinden wird.

Auch am letzten Spieltag am vergangenen Samstag voir heimischer Kulisse trumphten die teuflischen U15-Girls nochmal so richtig auf. Im ersten Spiel des Tages gelang gegen den MFBC Leipzig/Grimma/Schkeuditz ein souveräner 17:1-Erfolg. Hier stachen vor allem Michelle Siedenburg, Lilly Fiedler, Lilly-Frances Tropschug und Hayley-Jane Tropschug als mehrfache Torschützinnen heraus. Auch im zweiten Duell gegen die SG Weißenfels/Jena beeindruckten die Wernigeröderinnen mit Spielfreunde, Spielwitz und jeder Menge Tore. Am Ende stand auch in dieser Partie eine deutlicher 13:2-Sieg zu Buche.

Die U15-Mädchen der Red Devils vom WSV Rot-Weiß beendeten die Saison in der Regionalliga Ost ohne Niederlage und Punktverlust: Mit dem Meistertitel haben die Wernigeröderinnen auch das Ticket für die diesjährige Deutsche Meisterschaft gelöst (Foto: Mario Vordank)

Am Ende des Heimspieltages fand auch die Siegerehrung der Regionalliga Ost U15 Juniorinnen Kleinfeld statt, wo sich die Nachwuchsteufel verdient die Goldmedaille umhängen lassen durften und im Anschluss von den anwesenden Eltern, Freunden und Fans für ihren Erfolg und die Meisterschaft ausgiebig gefeiert wurden. „Ich bin unheimlich stolz auf meine Mannschaft, die sich in den letzten Jahren großartig entwickelt hat. Alle Spielerinnen haben fleißig und engagiert auf dieses Ziel hingearbeitet und ich freue mich, dass wir uns nach langen Corona-bedingten Einschränkungen endlich mal wieder sportlich belohnen konnten“, so Peter Gahlert.

Belohnt wurde nicht nur die Wernigeröder Floorball-Mannschaft mit der Goldmedaille, sondern auch Lilly Fiedler, die im Zuge der Siegerehrung als „Beste Torschützin“ geehrt wurde: Die Angreiferin erzielte in der Saison 2021/2022 insgesamt 23 Tore und gab zudem acht Torvorlagen. Mit dem Meistertitel in der Tasche geht es für das Team von Devils-Coach Peter Gahlert nun Ende Juni 2022 zur Deutschen Meisterschaft nach Mühlheim an der Ruhr, wo die Wernigeröderinnen auf die besten Floorball-Teams ihrer Altersklasse aus ganz Deutschland treffen. „Wir freuen uns sehr auf die Teilnahme und wollen auch dort um die Medaillen mitspielen. Das spielerische Potential dazu haben wir und werden dies bei den nationalen Titelkämpfen auch unter Beweis stellen“, so Peter Gahlert zuversichtlich.

Teuflische Topscorerin: Lillly Fiedler beendete die Saison in der Regionalliga Ost U15 Juniorinnen Kleinfeld mit 23 Toren und acht Vorlagen als beste Torschützin (Foto: C. Stroinski)

Red Devils Wernigerode: [C] Lilly-Frances Tropschug, Laura Fiedler, Hayley-Jane Tropschug, Carla Litwin, Michelle Siedenberg, Auratai Märgel, Lilly Fiedler, Henrike Jäschke, [T] Lara Feuerstacke

Regionalliga Ost U15 Juniorinnen Kleinfeld

Red Devils Wernigerode MFBC Leipzig/Grimma/Schkeuditz(17:1)

Red Devils Wernigerode SG Weißenfels/Jena (13:2)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.